Planum, ...

... so nennt man es bei der großen Bahn. Es ist die Grenzschicht zwischen dem Schotterfahrweg und dem darunterliegenden Unterbau oder Untergrund. Als Unterbau wird jener Teil des Fahrwegs zwischen Untergrund und Schotteroberbau beschrieben, der durch bautechnische Maßnahmen in seinen Eigenschaften verändert wurde. Zum Unterbau zählen damit nicht nur Frostschutz- und Planumsschutzschichten, sondern auch Kunstbauwerke und sonstige geotechnische Bauwerke (z. B. Durchlässe, Bahngraben, etc.). Quelle: www.gleisbau-welt.de

Bei uns sind es Holzbretter, die als Trassen auf den oder durch die Spanten hindurch verlegt werden wollen. Die Spanten erinnern zum Teil an einen Schweizer Käse mit seinen vielen Löchern. Durch jedes Loch soll eine Trasse mit einem oder mehreren Gleisen führen. Am letzten Freitag haben wir für das erste Modul die Trassen komplett aufgerissen, gesägt und montiert. Aber seht selbst ...