Bauarbeiten - Zeitraffer

Wir arbeiten bestimmt schnell. So schnell wie in unserme kleinen Zeitrafferfilm allerdings dann doch nicht. Man kann hier jedoch die einzelnen Arbeitsschritte erkennen.

Planum, ...

... so nennt man es bei der großen Bahn. Es ist die Grenzschicht zwischen dem Schotterfahrweg und dem darunterliegenden Unterbau oder Untergrund. Als Unterbau wird jener Teil des Fahrwegs zwischen Untergrund und Schotteroberbau beschrieben, der durch bautechnische Maßnahmen in seinen Eigenschaften verändert wurde. Zum Unterbau zählen damit nicht nur Frostschutz- und Planumsschutzschichten, sondern auch Kunstbauwerke und sonstige geotechnische Bauwerke (z. B. Durchlässe, Bahngraben, etc.). Quelle: www.gleisbau-welt.de

Weiterlesen: Planum,...

Bergbau...

Bergbau ... ...

Hallo, wir haben den nächsten großen Schritt auf dem Weg zu unserer Modellbahn gemacht, ein nächster Meilenstein sozusagen.

In den letzten drei Wochen haben wir angefangen die ersten Spanten zu übertragen und auszusägen. Beim letzten Clubtreffen am Freitag wurden die ersten Spanten auf den Grundrahmen montiert.

Auch ein erstes Stück Trasse haben wir von dem Plan auf die Holzplatte abgepaust und ausgeschnitten. Das Einfädeln in die vorhandenen Öffnungen in den Spanten ging recht problemlos.

Weiterlesen: Bergbau...

Ecken für den Grundrahmen

An den letzten zwei Bastelabenden haben wir für die Fensterseite 2 Dreieckrahmen gebaut. Damit unser Bahnhof harmonisch in der Kurve liegt, war es notwendig den Grundrahmen an zwei Stellen zu verlassen. Dadurch entstanden an zwei Stellen Ecken in unserem Grundrahmen, die wir bewusst erst jetzt geschlossen haben. Jetzt, nachdem der Plan gedruckt ist, konnten wir die Maße direkt vom Plan abnehmen.

Weiterlesen: Ecken für den Grundrahmen

Mögliche Stolpersteine und mögliche Meilensteine ...

Hallo Leute, wir wünschen euch erst einmal noch ein frohes neues Jahr!

In der letzten Zeit ist erneut einiges geschehen und wir haben wieder einen Meilenstein auf dem Weg zu unserer neuen Anlage passiert.

Aber der Reihe nach:

Bereits vor einiger Zeit haben wir für das Probemodul Weichen-Bausätze für das Tillig Elite-Gleis bestellt. Die Bausätze sind jetzt da. Den Ersten, für die stärker gebogene Weiche, haben wir zusammengesetzt. Ist eigentlich recht einfach. Interessant ist nun, die Weiche in der richtigen Geometrie für das Gleis zu fixieren. Wenn die zweite Weiche dann fertig zusammengesetzt ist, werden wir das Ganze auf dem Probemodul einbauen und ausrichten. Davon gibt’s dann demnächst einen Bericht.

Im Laufe der letzten Woche haben wir die erste Tranche Holz für die Spanten der Hauptanlage bestellt, damit es auch hier dann weiter gehen kann. Wir lassen wieder eine Platte in passende Streifen schneiden.

Weiterlesen: Mögliche Stolpersteine und mögliche Meilensteine...