Technik Übersicht

Folgende Technikkomponenten setzten wir auf unserer Anlage aktuell ein:

Nr.BezeichnungProduktHerstellerArtikelnummerAnschluß
1 Zentrale IntelliBox II Uhlenbrock  65100

LocoNet
LocoNet-B
USB
Programmiergleis

2 3,5 Ampere Booster
(Leistungsverstärker)
Power 4 Uhlenbrock 63240 LocoNet-B
3 8 fach Gleisbesetztmeldung 2-Leiter Rückmeldemodul   Uhlenbrock 63320 LocoNet
4 20 fach Schaltmodul LocoNet-Schaltmodul Uhlenbrock 63410 LocoNet
5 8 fach Relaiskarte ./. Eigenbau ./. an Nr. 4
6 4 fach Weichendecoder für RC-Servoantriebe SwitchPilot Servo V2.0 ESU 51822 DCC
7 RC-Servo als Weichenantrieb Servoantrieb ESU 51804 an Nr. 6
8 70 VA Transformator Transformator 70 VA Uhlenbrock 20075 für Nr. 1
für Nr. 2
für Nr. 4
für Nr. 6

Tabelle der Digitalkomponenten

Nr.BezeichnungProduktHerstellerArtikelnummer Anschluß
1 PC Steuerungssoftware Traincontroller 8.0 Gold Freiwald Version 8.0 G2 USB

Tabelle der Steuerungssoftware

Bei uns wird die IntelliBox lastfrei betrieben. Sprich die Intellibox erzeugt zwar das DCC Gleissignal das zum Fahren benötigt wird, das DCC Signal der Zentrale wird nicht direkt an die Anlage weiter gegeben. Das erzeugte DCC Signal wird von der IntelliBox via LoconetB an die Booster geschickt. Diese verstärken das DCC Signal und versorgen die unterschiedlichen Gleisabschnitte. Warum tun wir das? Im Falle eines Kurzschlusses fällt der entsprechende Booster aus und schaltet die Stromversorgung für diesen Gleisbereich ab. Die Zentral kann alle Fahrbefehle die die Steuerungssoftware sendet weiterhin verarbeiten. Der Zugbetrieb fällt nur in dem Boosterbereich aus, in dem der Kurzschluss entstanden ist. Die restliche anlage kann weiter betrieben werden.